Rss

Projekt MX-5: Fahrwerk überarbeiten.(Teil 2)

Nachdem ich im ersten Teil das Fahrwerk vom MX komplett ausgebaut habe geht es jetzt um die Überarbeitung und den Wiedereinbau. Nach dem Ausbau gingen die alten Querlenker und die Stabis als erstes zum Sandstrahlen und Pulverbeschichten.

IMG_4905

Leider ist das Kugelgelenk am vorderen oberen Querlenker nicht einzeln tauschbar. Also musste ich hier leider zwei neue kaufen. Aber die anderen konnten ohne Probleme wieder aufgearbeitet werden und sehen jetzt besser aus, als die neuen von Mazda. Die neuen vorderen oberen Querlenker hatten natürlich wieder die originalen Gummibuchsen verbaut. Da ich aber nicht für zwei Querlenker extra wieder in die Werkstatt fahren wollte um die Buchsen mit der Presse auszudrücken habe ich es diesmal einmal mit dem Schraubstock und einer Gewindestange probiert.

20150701_142355

Das hat zu etwas länger gedauert ging aber auch völlig Problemlos. Nachdem jetzt alle Gummibuchsen ausgepresst waren und die alten Querlenker vom Pulverbeschichten zurück waren mussten die neuen Buchsen eingepresst werden. Hier hab ich die gleiche Technik benutzt wie beim auspressen der alten Buchsen nur genau umgekehrt.

20150701_150840

Als nächstes kam dann endlich der schöne Teil: Der wieder Einbau des Fahrwerks und der Querlenker. Auch wenn mich die neuen Verstellschrauben, für Spur und Sturz, einige Nerven gekostet haben. Da man die Muttern sehr leicht Schräg festzieht und man so Ruck Zuck das Gewinde kaputt macht. Ist es doch sehr befriedigend zusehen wie nach der ganzen Zeit alles langsam wieder an seinen Platz kommt.

20150614_150717

Und als dann auch endlich die neuen Felgen drauf waren und das Auto wieder auf eigenen Reifen stand konnte man sofort sehen wofür man sich die ganze Arbeit gemacht hat.Nachdem dann auch die Spur und der Sturz eingestellt waren, war es als hätte ich ein komplett neues Auto. Das Einlenkverhalten ist so genial und die Kurvengeschwindigkeit ist deutlich höher als vorher. Nächstes Jahr werde ich mich dann noch an die Feineinstellungen des Fahrwerks machen und das Fahrverhalten damit hoffentlich noch weiter verbessern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *